Sie befinden sich hier:
Gesellschaft / Kursdetails
Gesellschaft / Kursdetails

202-12000 Als Wallander Salander traf Die Geschichte des Schwedenkrimis

Plätze freiPlätze frei
Beginn ab Do. 15.10.2020, 19:30 Uhr  
Kursgebühr 15,00 €
Dauer 2 x
Kursleitung Gerhard Fischer

Deutschland ist der größte Markt für Schwedenkrimis, mehr als 100 Autoren wurden ins Deutsche übersetzt. Der Referent, SZ-Journalist Gerhard Fischer, hat einige von ihnen getroffen.
1. Abend
Maria Lang, Vic Sunesson, Stieg Trenter und Hans-Krister Rönblom sind die Begründer der Kriminalliteratur in Schweden. "Die Großen Vier" schrieben seit den 1940er Jahren vor allem Rätselkrimis in der Tradition von Agatha Christie. Maj Sjöwall und Per Wahlöö erfanden in den 1960er Jahren den sozialkritischen Kriminalroman. Die Martin-Beck-Krimis wurden verfilmt und laufen bis heute im deutschen Fernsehen.
2. Abend
Henning Mankell setzte den Ton für die Schwedenkrimis in den 1990er Jahren: schwermütiger Ermittler, düstere Beschreibung der gesellschaftlichen Verhältnisse in Schweden, zum Teil bestialische Morde. Sehr bekannt wurden auch Krimiautorinnen wie Camilla Läckberg und Liza Marklund. Stieg Larsson führte die Erfolge von Mankell in den 2000er Jahren fort. Er erfand spektakuläre Hauptdarsteller: die Hackerin Lisbeth Salander und den Journalisten Mikael Blomkvist. Mittlerweile hat auch Hollywood diese Geschichten verfilmt.



Plätze freiPlätze frei Warenkorb

Kursort

Museum, Seminarraum

Marienplatz 1-3
85229 Markt Indersdorf

Termine

Datum
15.10.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Museum, Seminarraum
Datum
22.10.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Museum, Seminarraum